Abazo Zahnersatz

Zahnersatz Zusatzversicherung

Zahnersatz

Zahnimplantate

Kosten Zahnersatz

Zahnspange für schöne Zähne

Zahnbehandlung Finanzierung

Zahnersatz Zusatzversicherung

Zahnklinik / Zahnersatz Ausland

Zahnarzt Ungarn

Zahnkliniken Ungarn

Über Abazo Zahnersatz
Sitemap
Kontakt & Impressum

Zahnersatz Zusatzversicherung

Die politische Debatte über die künftige Finanzierung von Zahnersatz in Deutschland, insbesondere der Zahnersatz Zusatzversicherung hat viele Menschen verunsichert. Schlagworte, wie „Zahnersatz Zusatzversicherung“, „Sonderbeitragssätze“ oder „Festzuschuss“ ließen befürchten, dass in Zukunft die Kosten der Versicherungsnehmer steigen, während die Leistungen der Krankenkassen eingeschränkt werden.

Am 1. Oktober 2004 wurde die Debatte um den Zahnersatz und die Zahnersatz Zusatzversicherung vorerst gestoppt. Die Neuregulierung des Zahnersatzes wurde vom Gesetzgeber verabschiedet und tritt schon 2005 in Kraft. „Abazo-Basic-Info“ hat deshalb die wichtigsten Informationen zur Neuregulierung gesammelt, und in folgenden Punkten für Sie zusammengetragen:

  • Was wird in Zukunft noch von der Krankenkasse gezahlt?
  • Wie wird der Zahnersatz zukünftig finanziert?
  • Muss eine Zahnersatz Zusatzversicherung abgeschlossen werden?

Was wird in Zukunft noch von der Krankenkasse gezahlt?

Entgegen aller Befürchtungen wird Zahnersatz auch zukünftig im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen bleiben. Und auch sonst wird sich für gesetzlich Versicherte nicht viel ändern. Auch weiterhin übernimmt die Versicherung einen Großteil der Kosten für eine Zahnersatz-Regelversorgung. Wünsche, die über diese Regelversorgung hinausgehen, müssen zu 100 Prozent selbst übernommen werden.

Was hat sich geändert? Geändert hat sich allerdings die Kostengrundlage für eine Zahnbehandlung. Bisher richteten sich die Kosten nach der Versorgung des Patienten. In Zukunft ist der Befund des Zahnarztes Grundlage für die Kostenberechnung. Festgelegte Befundklassen werden mit entsprechenden Kostenpauschalen berechnet. Die Krankenkassen bezuschussen diese Kostenpauschale, unabhängig davon, für welche Behandlung sich der Patient entscheidet.

Wie wirkt sich die Veränderung aus? Diese Bemessung soll bewirken, dass Zahnärzte seltener kostenaufwendigere Zahnersatz-Versorgung empfehlen, wenn es eine günstige Alternative gibt. Da der Patient die Mehrkosten nicht mehr anteilig, sondern voll übernehmen muss, wird er vom Zahnarzt eine Begründung für eine kostspieligere Zahnersatz-Variante verlangen. Die Gesetzgeber erhoffen sich so erhebliche Einsparungen für die gesetzlichen Krankenkassen.

Ein Vorteil für den Versicherungsnehmer ist die gewonnene Wahlmöglichkeit beim Zahnersatz. Wurde früher nur die empfohlene Standardversorgung bezuschusst, kann der Patient nun selbst entscheiden, ob er eine Zahnlücke lieber mit Brücke oder Implantat füllt. Die Kasse beteiligt sich an dem festgelegten Satz für eine Zahnlücke, egal welchen Zahnersatz der Patient für sich wählt.

Wie wird der Zahnersatz zukünftig finanziert?

Ein Effekt, den die Neuregelung für Zahnersatz mit sich bringen soll, ist die Entlastung der Arbeitgeberbeiträge bei den Krankenkassen. So erhofft man wieder mehr Unternehmer dazu zu bewegen neue Arbeitsplätze zu schaffen. Deshalb sollen die Zahnersatzkosten wie folgt finanziert werden:

  • Durch die neue Zahnersatzberechnung werden die Krankenkassen bei der Erstattung von Zahnersatz sparen.
  • Diese Einsparungen werden an die Versicherungsnehmer weitergegeben, indem die Kassenbeiträge gesenkt werden.
  • Zudem werden die Mehrkosten, die durch den Wegfall der Arbeitgeberbeiträge anfallen, durch einen Sonderbeitrag an die Arbeitnehmer weitergegeben. Sonderbeiträge und gesenkte Kassenbeiträge sollen sich in etwa ausgleichen.
  • Der Sonderbeitrag für Zahnersatz ist abhängig vom Gehalt und beträgt 0,4 Prozent. Er wird ab dem 1. Juli 2005 erhoben.

Muss eine Zahnersatz Zusatzversicherung abgeschlossen werden?

Pauschale Zahnersatz Zusatzversicherung
Ursprünglich war von den großen Parteien geplant, Zahnersatz in Zukunft über eine pauschale Zahnersatz Zusatzversicherung zu finanzieren. In Erwartung auf diese Zahnersatzfinanzierung haben viele Krankenkassen eine entsprechende pauschale Zahn Zusatzversicherung in ihr Angebot aufgenommen. Da sich aber nun eine andere Finanzierung (prozentual, einkommensabhängiger Sonderbeitrag) durchgesetzt hat, ist diesen Zusatzversicherungen die Vertragsgrundlage entzogen worden. Wer eine solche – speziell auf die erwartete Neuregulierung hin konzipierte – pauschale Zahnersatz Zusatzversicherung abgeschlossen hat, kann den Vertrag problemlos kündigen.

Individuelle Zahnersatz Zusatzversicherung
Eine pauschale Zahnersatz Zusatzversicherung steht vorerst nicht mehr zur Diskussion. Trotzdem bieten viele private Krankenkassen auch weiterhin eine Zahnersatz Zusatzversicherung an. Allerdings sind diese Versicherungen individuell auf den Versicherungsnehmer zugeschnitten, und werden nicht pauschal an Hand einer Neuregulierung erstellt. Sie bieten für den Fall eines notwendigen Zahnersatzes – zusätzlich zum Zuschuss der gesetzlichen Kassen – eine prozentuale Beteiligung an den Kosten. Wie hoch der zu übernehmende Anteil ist, und ob sich die Berechnung auf die Standardbehandlung (in Zukunft Standardbefund) oder die tatsächlich anfallenden Kosten bezieht, hängt von den individuellen Versicherungsleistungen ab.

Da sich der zu zahlende Eigenanteil für den Zahnersatz auf mehrere hundert Euro belaufen kann, ist eine Zahnersatz Zusatzversicherung durchaus sinnvoll. Dabei sollte vor einem Vertragsabschluss genau überlegt werden, ob sich so eine Versicherung auch rentiert. Die Beantwortung folgender Fragen ist dabei hilfreich:

  • Wie hoch lagen die privaten Kosten für Zahnersatz im letzten Jahr?
  • Wie hoch wären die Einsparungen, wenn schon eine Zusatzversicherung bestehen würde?
  • Wie hoch ist der jährliche Beitrag für die Zahnersatz Zusatzversicherung?
  • Wird in näherer Zukunft Zahnersatz notwendig, oder wurden die Zähne gerade erst saniert?

Bei der Berechnung sollte zudem bedacht werden, dass ab 2005 die Neuregulierung für den Zahnersatz in Kraft tritt. Dass kann für einige Zahnersatzbehandlungen steigende Kosten, für andere Einsparungen bedeuten. Im Zweifelsfalle sollte man deshalb bis 2005 mit einem Vertragsabschluss in Sachen Zahnersatz Zusatzversicherung warten. 

Zahnersatz -Zahnimplantate - Kosten Zahnersatz - Zahnspange für schöne Zähne - Zahnbehandlung Finanzierung - Zahnersatz Zusatzversicherung - Zahnklinik / Zahnersatz Ausland - Zahnarzt Ungarn -Zahnkliniken Ungarn - Über Abazo Zahnersatz - Sitemap - Kontakt & Impressum

Weitere Abazo Portale: Abazo Brustvergroesserung - Abazo Plastische Chirurgie - Abazo Treppenlifte - Abazo Flirtchat-Partnervermittlung- Abazo Landtechnik- Abazo Hundeschule

Abazo Basic Info Thema: Zahnersatz Zusatzversicherung, Zusatzversicherung Zahnersatz, Zahn Zusatzversicherung

Online Geld verdienen im Internet
Sven Meissner
Sven Meissner Internet Marketer
Online Geld verdienen im Internet mit SuperMarketer Sven Meissner
Wir sind Fans und unterstützen das Projekt Geld verdienen im Internet
Partnerprogramm Sven Meissner